Herzlich willkommen!

Liebe Besucherin, lieber Besucher,

herzlich willkommen auf den Internetseiten des SPD-Ortsvereins Gernsbach. Unsere Webpräsenz soll Sie über unsere Arbeit und über die kommunalpolitischen Positionen der SPD vor Ort informieren.

Wir freuen uns, wenn Sie Gelegenheit finden, unser Informationsangebot für Ihre politische Meinungsbildung zu nutzen und in einen kritischen Dialog mit uns zu treten. Schreiben Sie uns Ihre Meinung, schicken Sie uns eine E-Mail oder sprechen Sie uns einfach an. Wir freuen uns auf das Gespräch mit Ihnen.

Ihr Heinz-Volker Faßnacht
Ortsvereinsvorsitzender

 
 

Kommunalpolitik Pfleiderer-Areal: Entwicklung jetzt!

Ein Jahrzehnt Stillstand ist genug. Entwicklung jetzt lautet die Position der Gernsbacher SPD in Sachen Pfleiderer-Areal. Wir sagen:
Schluss mit den politischen Sandkastenspielen. Schluss mit persönlichen Profilierungsversuchen zu Lasten der Allgemeinheit. Schluss mit undemokratischem Verhalten. Es geht um die Sache und es geht um Gernsbach! Die Position der SPD ist ausführlich in einem Flyer dargestellt, den Sie hier herunterladen können.

 

Veröffentlicht am 08.03.2017

 

Ortsverein Mitgliederöffentliche Vorstandssitzung

Die nächste mitgliederöffentliche Vorstandssitzung findet am Mittwoch, dem 15. März 2017 um 19 Uhr im Gasthaus Jockers statt. Auf der Tagesordnung stehen unter anderem ein Rückblick auf die Veranstaltung AnsprechBar am 2. Februar mit Gabriele Katzmarek, der Sachstand Bürgermeisterwahl und der kommende Auftakt der Bundestagswahl. Alle Mitglieder des Ortsvereins sind wie immer herzlich zur Teilnahme eingeladen!

Veröffentlicht am 19.02.2017

 

SPD-MdB Katzmarek (rechts) am Info-Stand an der Stadtbrücke Ortsverein SPD-MdB Gabriele Katzmarek in Gernsbach

Gabriele Katzmarek, SPD-Bundestagsabgeordnete aus Rastatt/ Baden-Baden, war wieder vor Ort AnsprechBAR. Dabei stand sie eine Stunde auf der Stadtbrücke mit zahlreichen SPD-Gemeinderäten und Mitgliedern. Seit ihrer Wahl zur Bundestagsabgeordneten zieht Gabriele Katzmarek mit Ihrer AnsprechBAR durch die Städte und Gemeinden ihres Wahlkreises, um mit den Menschen vor Ort ins Gespräch zu kommen. Am Mittwoch, den 3. Mai wird die Abgeordnete erneut nach Gernsbach kommen und allen Mitbürgerinnen und Mitbürgern für Fragen, Anregungen und Kritik zur Verfügung stehen.

Veröffentlicht am 07.02.2017

 

Rektorin Felicitas Heck (Mitte) führte die SPD-Besucher durch die Schulräume Ortsverein SPD besucht Von-Drais-Schule

Wie steht es um die Von-Drais-Gemeinschaftsschule in Gernsbach? Darüber wollte sich der SPD-Ortsverein am vergangenen Mittwoch bei einem Besuch der Bildungseinrichtung informieren. Rektorin Felicitas Heck stand den Sozialdemokraten Rede und Antwort.
Die stellvertretende SPD-Vorsitzende Dr. Irene Schneid-Horn brachte es zu Beginn auf den Punkt: „Es gibt immer noch viel Unwissenheit in der Bevölkerung, was Gemeinschaftsschule eigentlich ist. Die SPD hat diese innovative Schulform allerdings von Anfang an unterstützt.“
Felicitas Heck räumte in ihrer Einführung gleich mit einem Vorurteil auf: „Es heißt oft, Gemeinschaftsschule sei für schwächere Schüler. Das gilt sicher nicht für Gernsbach. Unsere Qualität der Fächer ist durchaus anspruchsvoll. Und außerdem: Es gibt kein Kind, das nicht eine Stärke hat.“ Dem wird Rechnung getragen. Ohne zu vereinheitlichen. Auf drei Niveaus werden Lerninhalte vermittelt. Schüler mit einer Gymnasialempfehlung werden natürlich auch auf diesem Niveau unterrichtet.
Es gibt zwei klassische Lernbereiche an der Ganztagesschule. Da ist zum einen das altbekannte Klassenzimmer. Und zum anderen das sogenannte Lernatelier. „Im Lernatelier bearbeiten die Schülerinnen und Schüler ihre Aufgaben“, so Felicitas Heck. „In diesem Lernbereich wird nicht gesprochen. Das kommt eindeutig der Konzentration zugute.“ Und: „Die Disziplin ist letztlich bedeutend besser als im herkömmlichen Klassenverband.“ Anhand von aufwendig gestalteten Heften, den „Schulplanern“, können Lehrer und Schüler die Leistungen stets im Blick behalten. Alle Lerninhalte werden in der Schule vermittelt. Die klassischen schriftlichen Hausarbeiten gibt es in der Von-Drais-Gemeinschaftsschule nicht. Auch keine Noten. „Stattdessen gibt es zahlreiche Kompetenzstufen“, erklärte Felicitas Heck. „Das finden auch die Eltern besser.“
Stichwort Flüchtlingskinder. „Es gibt zwei bis drei pro Klasse“, so die Rektorin. „Sie sind sehr gut integriert.“
Im weiteren Verlauf des Besuchs besichtigten die Sozialdemokraten auch die Schulräume. Dabei mussten sie feststellen, dass die Hälfte der Beleuchtung abgeschaltet war. „Sparmaßnahmen“, erläuterte Felicitas Heck nicht ohne ironischen Unterton. Sie würde sich schon wünschen, dass es heller wäre. Und sonstige Baumaßnahmen? „Wir brauchen zum nächsten Schuljahr zwingend einen Raum mehr, um unserem Bildungsauftrag gerecht zu werden“, so die Rektorin. „Mittelfristig noch mehr.“ Doch bisher hielt sich die Verwaltung zu diesem Thema bedeckt. Zudem: „Im Bereich der Grundschule zieht es fürchterlich, denn die Fenster sind undicht. Zumindest bei der energetischen Gestaltung besteht Handlungsbedarf!“
Zum Abschluss dankte SPD-Vorsitzender Heinz-Volker Faßnacht der Rektorin für den informativen Besuch: „Wir haben gesehen, dass, was das Bauliche angeht, noch einiges zu tun ist. Wir wünschen Ihnen für die Zukunft viel Glück und Erfolg.“

Veröffentlicht am 29.01.2017

 

Ankündigungen Infostand mit MdB Gabriele Katzmarek

Gabriele Katzmarek lädt ein zur AnsprechBAR in Gernsbach

Gabriele Katzmarek, SPD-Bundestagsabgeordnete aus Rastatt/ Baden-Baden, ist wieder vor Ort AnsprechBAR. Sie wird an drei prominenten Orten in ihrem Wahlkreis je eine Stunde einen Stand aufstellen, an dem man mit ihr ins Gespräch kommen kann. Kennenlernen, Anliegen vorbringen, Kritik oder Anregungen äußern in lockerer Atmosphäre bei einem warmen Getränk stehen dabei im Vordergrund. Als Bundestagsabgeordnete ist es für Gabriele Katzmarek selbstverständlich, Ansprechpartnerin für die Menschen vor Ort zu sein.

Die nächste Station der AnsprechBAR ist:
Donnerstag, 2. Februar von 11:30 bis 12:30 Uhr auf der Stadtbrücke in Gernsbach.

„Ich freue mich auf den Bürgerdialog und hoffe auf viele Besucherinnen und Besucher“, so Gabriele Katzmarek.

Veröffentlicht am 24.01.2017

 

RSS-Nachrichtenticker

RSS-Nachrichtenticker, Adresse und Infos.

 

WebsoziCMS 3.4.9 - 421696 -

Website von Gabriele Katzmarek